Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2006, 22:10   #5   Druckbare Version zeigen
vincent_vega Männlich
Mitglied
Beiträge: 302
AW: Elektrolyse Kupfer

Hi,
vergiss das mit dem Cyan, das ist für den Hobbyeinsatz Quatsch und zu gefährlich wenn man sich nicht auskennt. Ich würde dir zu einem ähnlichen Ansatz raten wie er von Nobby beschrieben wurde, allerdings kannst du damit auf Eisen nur schlecht haftende Überzüge abscheiden.
Komplexbildner kann man einsetzen ist aber eigentlich unnötig es sei denn du willst Eisenwerkstoffe beschichten dann würde ich dir zu Rochellsalz oder Pyrophosphaten raten das sind auch praktisch eingestezte Elektrolyte.
Also bei deinem Schwarzen Schlamm handelt es sich entweder um Cu2O oder durch Disproportion gebildetes elementares Kupfer.
Der Ansatz von Nobby hört sich gut an funktioniert af jeden Fall allerdings kann man die Parameter auch verändern so kannst z.B. dan Kupfergehalt erhöhen und den Schwefelsäuregehalt senken evtl kannst auch als Organischebestandteile Gelatine und Sacharin einsetzen.
Man müsste halt wissen was du genau erreichen willst.

mfG
vincent_vega
vincent_vega ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige