Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2006, 15:35   #42   Druckbare Version zeigen
Caliban Männlich
Mitglied
Beiträge: 606
AW: Flüssiger Stickstoff - Bezugsquelle und Haltbarkeit

Das mit dem Luftballon funktioniert aber mit Trockeneis besser...
bei Stickstoff muss man aufpassen, dass einem der Ballon nicht zerbricht...

Die Banane könnt man bestimmt auch per Hand aus dem Dewar holen. Bei Eppis is das zumindest kein Problem, solange man jetzt nicht 10 Minuten drin rumfuhrwerkt.
Auch wenn man sich Stickstoff über die Pfoten kippt ist das nicht tragisch... da passiert nix, solange man keine Ringe, Uhren o.ä. trägt.

Aber ich will jetzt auch den Stickstoff nicht völlig verharmlosen. Wenn man es übertreibt, dann kanns wirklich gefährlich werden.
Im Auto transportieren würde ich persönlich ihn jedenfalls nicht. Das wäre mir dann doch zu heikel.
Auch sollte man die Dämpfe nicht unbedingt einatmen. Ist zwar nur Stickstoff/Wasser, kann aber extrem kalt sein.
aber man sollte halt nicht übertrieben vorsichtig sein. Dann passiert imho eher was als wenn normal verantwortungsvoll damit umgeht.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige