Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2006, 10:13   #6   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Thermoanalyse von Zinksulfat

Wenn wir Franz und seinen d'Ans-Lax net hätten, könnten wir den Laden dicht machen.
Der erste Peak ist also das Schmelzen des Heptahydrats im eigenen Kristallwasser. Dann geht langsam das Wasser raus, dann kommt ein ungeklärter Peak: vielleicht gibts sogar noch ne Zwischenstufe à la Zinkhydrogensulfat? Dazu würde passen, daß man den Schmelzpunkt von Zinksulfat bei ca. 600°C nicht sieht. Ist ja eigentlich komisch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige