Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2006, 12:13   #22   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: fl.Stickstoff-Bezugsquelle-Haltbarkeit

Zitat:
Zitat von tesseract
...und für LN gibt es bei ebay öfter mal tranportbehälter für 10 liter das geht dann auch bei geöffnetem fenster und ist kein problem, wenn man glück hat für ein paar €...
Das ist nicht besonders sinnvoll. Flüssiger Stickstoff ist Gefahrgut! Ein Transport unterliegt somit strengen Vorschriften. Die freigestellte Menge (LQ=Limited Quantity) liegt bei 120 ml! Somit wird man diese Menge wohl überschreiten und muss dann alle Gefahrgutvorschriften beachten. Bis jetzt kommt man noch relativ glipflich davon, aber ab 1.1.2007 fällt die 3,5 to Grenze, dann benötigt man auch im Privat PKW einen Gefahrgutführerschein. Hat man den nicht und gerät in eine Kontrolle/Unfall wird es richtig teuer. Die Preise bewegen sich dann im k-Euro Bereich, auch bei erstmaligem Verstoß!

Zitat:
Zitat von tesseract
...
wer im keller mit schlechter lüftung mit LN arbeitet und daran erstickt der hats auch nicht anders verdient denn dummheit muss bestraft werden...
Die wenigsten bedenken, dass aus 1l flüssigem Stickstoff ca. 650 l Gas werden.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige