Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.05.2006, 11:13   #5   Druckbare Version zeigen
escherich  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Rose in flüssigem Stickstoff

Zitat:
Zitat von Methanol
muss nicht umbedingt sein, wenn man die Rose nicht sofort direkt in den fl N eintaucht(zb. wenn man die Gasflasche aufmacht und gleich die Rose drunterhält) entstehen größere Schäden an den Zellen un die Rose wird "auslaufen" beim auftauen.
Das ist genau das Problem beim Menschen, selbst mit flüssigem Helium würden die inneren Organe nicht schnell genug einfrieren->es bilden sich Eiskristalle die die Zellmembranen zerstören.
Das klingt mir einleuchtend, Methanol. Danke für eure Erfahrungen.
escherich ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige