Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.04.2006, 14:17   #4   Druckbare Version zeigen
Risi Männlich
Mitglied
Beiträge: 26
AW: 10%igen loesung

Hallo Zusammen,
gebe in dieser Sache meinem VorPoster recht:

Du benötigst um das ganze exakt abzuhandeln die Dichte einer 10%igen NaCL Lösung.
Im Messzylinder die Einwaage aufzulösen ist nicht Tagesgeschäft.....besser EW in Becherglas, das dann mit etwas Wasser lösen und möglichst quantitativ in einen Messzylinder oder wenn noch genauer benötigt in einen Messkolben überführen. Bevor du dann zur Ringmarke auffüllst nochmal Schlierenfrei mischen und gegebenenfalls auf Temperatur achten!

Bei aller Feinspitzelei muss aber gesagt werden, dass du - je nach Anwendung - die Dichte der 10%igen NaCL Lösung gleich mit Wasser, also ca. 1 setzten kannst........wie gesagt, wenn es die Anwendung erlaubt (kannst dir ja den Fehler ausrechnen indem du Dichte wasser mit Dichte 10%NaCL vergleichst)

Schließlich schleichen sich ja auch Fehler durch die Ungenauigkeit des Messzylinder (ca.0,5%) od. Messkolbens (ca.0,1%), der Temperatur (muss 20°C haben), der Waage (ca. 0,01% bei Oberschalenwaage) usw. ein.....

Rein theoretisch würds aber so gehen, wie oben beschrieben.

lg
Risi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige