Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2006, 13:50   #6   Druckbare Version zeigen
Walter Leeman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
AW: Eigentlich doch ganz einfach: Elektrolyse von Wasser

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Das reicht aber mal gerade für eine Spannungsmessung. Ich bin überzeugt, dass bereits geringste Leistungsentnahmen die Spannung gewaltig in die Knie gehen lässt.
Ich bin mir nicht sicher, ob dass den Ablauf tatsächlich so sehr ändern kann. Schließlich ist die Zink-Luftbatterie ein häufig verwendetes Primärelement und dort wird meines Wissens der gelöste Sauerstoff reduziert.

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Insofern bin ich zwar überzeugt davon, dass bei einer Elektrolyse auch Sauerstoff reduziert wird, bin aber genau so überzeugt davon, dass dieses (bei nicht zu kleinen Stromstärken) mengenmäßig unbedeutend ist, weil die geringe Löslichkeit des Sauerstoffs in Wasser eine erhebliche kinetische Hemmung darstellt.

In der Reaktionsfolge Lösen - diffundieren - reagieren, limitiert die geringe Löslichkeit den Diffusionsstrom, der seinerseits den Umfang der Entladungsreaktion begrenzt
Man müsste also demnach die Elektronenstöme vergleichen (wüsste aber weder praktisch noch theoretisch wie?) Darüber hinaus finde ich es schon erstaunlich, dass dieser Effekt solche Potentialunterschiede zunichte machen würde.

Darüber hinaus würde dein Szenario bedeuten, dass an einer Elektrode Knallgas entstünde. Oder?
Walter Leeman ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige