Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.04.2006, 09:37   #5   Druckbare Version zeigen
captainproton Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
AW: Autoprotolyse mit H20

Also kann man generell sagen, je höher die Aktivierungsenergie, desto unwichtiger ist auch die räumliche Orientierung?

Also zum Beispiel:

Das eine Autprotolyse bei minimalster Aktivierungsenergie nur dann stattfindet, wenn der Winkel von zwei Wassermolekülen auch optimal ist. Hingegen wenn die Aktivierungsenergie steigt, kann die Autoprotolyse auch unter anderen Winkeln stattfinden.

Stimmt das so?
captainproton ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige