Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.04.2006, 00:49   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Chrom ablösen ohne Alu zu beschädigen

Uuuh...

Ich würds erstmal mit feinem Schmiergelpapier probieren, vielleicht geht das. Eine chemische Substanz würde mEn keinen weitreichenden Effekt bringen und/oder das Ding komplett zerstören (geeignet wären evtl. Säuren, wohl aber eher Laugen. Beides schmeckt dem Aluminium nicht wirklich).
Wenns mit feinem Schmiergelpapier nicht geht groberes verwenden, evtl. beide kombinieren. Die untere Schicht wird schon angekratzt, aber das sollte nicht weiter schlimm sein.
Es gibt ja auch sowas wie ne Flex, nur mit ner Schmiergelpapierscheibe, sowas ist allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Ist das normal, das sowas nach einiger Zeit passiert oder ist das auf einen technischen bzw. auf einen Bedienfehler bei der Verchromung zurückzuführen? Ist die Oberfläche für eine Verchromung vielleicht gar nicht geeignet?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige