Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.04.2006, 20:22   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frage zur Maximalbesetzung

Der Punkt ist folgender:

Wenn du einfach nur wissen willst, wie viele Elektronen in die n-te Schale passen, dann greift die Formel 2n^2.

Nur: Jede Schale hat mehrere Unterschalen (nämlich auch n)! Das sind diese berüchtigten s-, p-, d-Niveaus.

Wenn man sich das Periodensystem anschaut, darf man nicht den Fehler machen und Periode mit Schale gleichsetzten!

Denn prinzipiell werden die Unterschalen nach ihrer Energie besetzt. Und da kann es dann schon mal vorkommen (oder wird sogar zur Regel), dass das 3d-Niveau energetisch ungünstiger liegt als das 4s-Niveau. Also wird die letzte Unterschale der 3. Schale (eben das 3d-Niveau) erst in der vierten Periode besetzt.

Und die letzte Unterschale der 4. Schale (das 4f-Niveau) wird erst in der 5. Periode besetzt - daher kommen die ganzen Nebengruppen.

Die s-Niveaus können jeweils 2 Elektronen aufnehmen, die p-Niveaus 6, die d-Niveaus 10 und die f-Niveaus 14.

Wenn man jetzt mal alles zusammenzählt ergibt sich:

1. Schale: 2*1^2 = 2 (Unterschalen: 1s)

1. Periode: 1s-Niveau besetzt, 2 Elemente

2. Schale: 2*2^2 = 8 (Unterschalen: 2s, 2p)
2. Periode: 2s, 2p- Niveaus besetzt, 8 Elemente

3. Schale: 2*3^2 = 18 (Unterschalen: 3s, 3p, 3d)
3. Periode: 3s, 3p-Niveaus besetzt, 8 Elemente, die <==== 3d-Unterschale bleibt leer!

4. Schale: 2*4^2 = 32 (Unterschalen: 4s, 4p, 4d, 4f)
4. Periode: 4s, 3d, 4p-Niveaus besetzt, 18 Elemente <=====

5. Schale: 2*5^2 = 50 (US: 5s, 5p, 5d, 5f, 5g)
5. Periode: 5s, 4d, 5p-Niveaus besetzt, 18 Elemente <====

usw.....

Wichtig ist nur, sich nicht verwirren zu lassen, das Periodensystem wird nicht nach diesem einfachen Schalenmodell gefüllt, sondern nach den Energien der Unterschalen!

Diese olle Schalenregel ist in meinen Augen nur sinnlos und verwirrend.


Gruss, Honk
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige