Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2006, 11:36   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Frage zur Maximalbesetzung

Zitat:
Zitat von velana
Hallo Allerseits!

Ich bin grade dabei Chemie von den Grundlagen an zu wiederholen (beginne Ende des Jahres mein Ökotrophologiestudium und hatte zuletzt vor ca. 5 Jahren Chemie).

Bin auch noch ganz am Anfang (Aufbau von Stoffen) und habe bereits ein kleines Verständnisproblem.

Im Grunde ist die Berechnung zur Maximalbesetzung eines Atoms simpel, man rechnet einfach 2n2 (n= Anzahl der Schalen). Soweit, so gut. Das ist bis zur vierten Periode auch absolut korrekt (Atome der 1. Periode können max. 2, der 2. Periode max. 10 und der 3. Periode max. 18 Elektronen aufnehmen...).

Ab der 5. wirds für mich allerdings etwas unlogisch.
2x(5x5)= 50, d.h. eigentlich dürften die Atome der 5. Periode max. 50 Elektronen aufnehmen können. Das Edelgas der 5. Periode besitzt aber 54 (!).

Ich überleg jetzt schon die ganze Zeit und hab in drei Büchern (chemie Pocket Teacher, SMS Chemie Duden, Chemie Duden) nachgeschlagen und meine Freundin (BTA) gefragt, aber ich komm einfach nicht weiter.Wahrscheinlich ist es auch nicht soooo super-wichtig,aber ich will es ja verstehn!

Ich geh davon aus, dass entweder ein einfaches Verständnisproblem vorliegt (den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehn) oder Ausnahmen in den kurzgefassten Büchern nicht erwähnt werden. Das kann doch nicht so schwer sein...wieso komm ich einfach nicht drauf?!

Über Hilfe würd ich mich sehr freuen....fange schon an mich etwas doof zu fühlen

lieben gruß
velana

Schau Die mal an wie ein Periodensystem aufgebaut ist.
Die Formel ist 2*n², jedoch die Oktettregel muß beachtet werden. Das besagt, daß auf der äußersten Schale nur max. 8 Elektronen sitzen können. Es geht gar noch weiter auf der nächst inneren nur 18 auf der 3 inneren nur 32 usw.

1. Periode 2 He
2. Periode 8 Ne
3. Periode 8 Ar,
4. Periode, werden die d-Orbitale der 3. Periode aufgefüllt. Bei Zn sind 18 erreicht, außen sind nur wieder 8 bei Kr.
5. Periode werden die d-Orbitale der 4. Periode aufgefüllt. Bei Cd sind 18 erreicht. Außen 8 wieder bei Xe.
6. Periode werden nun die f-Orbitale (Lanthanoiden) der 4 Periode, die bei Lu die 32 erreichen, als auch die d-Orbitale der 5. Periode die bei Hg die 18 erreichen aufgefüllt. Außen wieder 8 bei Rn.
7. Periode werden die f-Orbitale (Actinoiden) der 5. Periode, die bei Lr mit 32 erreicht sind und die d-Orbitale der 6. Periode soweit die Elemente bekannt sind. Bei Element 112 wären die 18 erreicht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige