Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.04.2006, 23:20   #8   Druckbare Version zeigen
Engel Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Welche gasundurchlässige Schicht für Isolierung eines Micro-Kühlschranks?

Hallo,

ich bin ja sehr überrascht, wie groß die Reaktion auf mein Eintrag ist. Vielen Dank für die vielen und fundierten Meinungen. Da ich mit Chemie o.ä. bisher nicht viel zu tun hatte, sind mir eure Meinungen sehr hilfreich. Mir sind wohl zwei Fehler unterlaufen: beim Gewicht von Krypton und bei der Gasundurchlässigkeit. Nach meiner Meinung muß die Ummantelung nicht gasundurchlässig, sondern nur luftdicht sein, denn das Gas ist ja innen, falls es ausweicht, aber keine Luft eindringt, komme ich ja dem Vakum näher und die Isolierwirkung wird sogar besser! (kann ich mir aber auch nicht so richtig vorstellen) Liege ich hier richtig, daß eine luftdichte Ummantelung zumindestens ausreicht?

Falls ich ein Gas nehmen sollte, wäre da nicht Krypton doch besser, da nach meiner Info die Wärmeleitfähigkeit wie folgt ist (Werte sehr stark gerundet):

Wärmeleitfähigkeit
in W/mK

Luft 0,024
SF6 0,014
Krypton 0,009.
Ich möchte bezweifeln, ob Kunststofffolien für Lebensmittel gut genug sind, denn ich möchte es nicht nur für wenige Wochen, sonder für ein bis fünf Jahre relativ luftdicht haben.

Ich hatte mal gelesen, daß bestimmte Kautschuk/Gummiarten, z.B. Butyl luftdicht sein soll, aber hier bekomme ich wohl keine Schicht drum?

Daher scheint mir die Variante mit der Aluminiumumhüllung noch die Beste zu sein. Ist Aluminium absolut oder auch nur relativ luftundurchlässig? Die Hauptschwierigkeit sehe ich nun darin, wie ich die Aluminiumkanten dicht bekomme. „Kleben“ wäre mir am liebsten, aber gibt es hier einen geeigneten Kleber, der luftdicht ist? Muß man Aluminium „schweißen“ oder gibt es noch Alternativen?
Engel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige