Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.04.2006, 19:02   #5   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Welche gasundurchlässige Schicht für Isolierung eines Micro-Kühlschranks?

Zitat:
Da ich privat schlecht ein Vakuum erzeugen kann
Diese Schlussfolgerung ist schon mal zu pessimistisch. Es dürfte nicht sooo überwältigend schwer sein, eine Wasserstrahlpumpe zu bekommen, die schafft schon nen ganz brauchbaren Unterdruck und braucht nur nen Wasseranschluss mit gängigem Schraubgewinde. Du brauchst ja auch kein perfektes Vakuum; je geringer der Druck, desto besser die Isolierung.
(Bevor jetzt wieder jemand rumnölt, das ginge nicht und man würde sich zwangsläufig die Bude fluten: Ich betreib ne Wasserstrahlpumpe in meiner Küche, an dem Anschluss an dem meine Waschmaschine sonst hängt. Kein Problem )

Mein Vorschlag: Du bastelst ein Sandwich aus dem PU und zwei stabilen Kunststoffplatten, und zwar mit ein paar stabilen Abstandhaltern zwischen den Platten (damit das Sandwich beim Evakuieren nicht kollabiert), dann verpackst du das ganze in eine stabile Hülle, so Gummiboot-Qualität, dafür gibt's m.E. auch ne ganze Reihe Ventiltypen und man kann alles selbst vulkanisieren. Dann einfach evakuieren, Ventil dicht und einbauen. Wenn die Isolation schlechter wird, baust du die Platte kurz wieder aus und evakuierst wieder.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige