Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.04.2006, 22:01   #4   Druckbare Version zeigen
Leon Männlich
Mitglied
Beiträge: 14
AW: Elektronenkonfiguration

Hallo!
Also, bei den Hauptgruppenelementen werden die chemischen Eigenschaften hauptsächlich durch die äußersten Schalen (s u. p)bestimmt. Die inneren Schalen (z.B.:d,f) sind dabei entweder nicht vorhanden oder vollständig aufgefüllt.
Bei den Nebengruppen, Lanthanoiden und Actinoiden dagegen werden die chemischen Eigenschaften hauptsächlich durch die zweitäußersten (d-) bzw. drittäußersten (f-)Schalen bestimmt. Während bei den Nebengruppenelementen die d-Schalen aufgefüllt werden, erfolgt bei den Lanth. + Act. die Besetzung der f-Schalen. Damit befinden sich, im Gegensatz zu den Hauptgruppenelementen, die inneren Schalen in nur teilweise besetzten Zuständen.
Als Besonderheit der Elektronenkonfigurationen bei den Nebengruppenelementen kann man noch anmerken, daß es hin und wieder zu Elekronenübergängen von ernergetisch höheren s-Elektronen in niedere d-Niveaus kommt. Dies ist z.B. bei der 1. Nebengruppe (Cu, Ag, Au) der Fall. Die d-Schale ist damit bei den Edelmetallen vollbesetzt, was für die Element ernergetisch günstiger zu sein scheint. Innerhalb der Lanthanoide beobachtet man die bevorzugte Ausbildung nicht-, halb- und vollbesetzter f-Schalen, durch Übergänge von einem d-Elektron in eine f-Schale (z.B. Gd).

Gruß
Leon ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige