Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2006, 17:42   #4   Druckbare Version zeigen
min  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 47
AW: Freie Reaktionsenthalpie - warum nicht innere Energie + Entropie?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Ist Ihnen (bzw.denen, die dies gesagt haben) klar, dass die im Nebensatz genannte Entropie nichts zu tun hat mit der vorher geannten "Reaktionsentropie" aus dem Term T * DS? Das ist wohl richtig. Aber wieso eigentlich ? Es fehlt die Begründung, warum gerade nach Abzug von TDrS die für den Reaktionsantrieb "zuständige" Energie herauskommt.
Nein, das war mir nicht klar. Ich habe in meiner Mitschrift unter dem DS "Entropie" stehen.

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Gibt es Reaktionen mit T*DS < 0 ? Wenn ja, wie vereinbart sich dies mit der Behauptung, dass die Entropie nicht abnehmen , sondern nur zunehmen oder gleich bleiben könne. Erkennen Sie jetzt den Widerspruch?
T*DS > 0, d.h. -T*DS < 0 (Entropiezunahme) und damit bei exothermen Reaktionen oder betragsmäßig kleinem DH auch DG < 0. Das würde doch hinkommen, oder? Ist jetzt wieder eine Vorzeichenfrage.

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Das passt ja nun gar nicht. Nicht zu dem, was man Ihnen anscheinend in der Vorlesung gesagt hat, noch zu dem, was richtig ist. Haben Sie hier vielleicht H mit G und U mit A verwechselt?
Mein Problem ist: Warum kommt kommt beim Berechnen von G das H und nicht das U vor? H beinhaltet Energieänderung in Form von Wärme, U in Form von Wärme und Volumen. Warum ist nur die eine Form von Energieänderung (neben der Entropie) von Bedeutung?

Danke!
min
min ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige