Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.03.2006, 18:27   #2   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Trennverfahren: Jod von Wasser trennen

Das Ergebnis überrascht ein wenig.

Iod I2 ist unpolar.
Octanol ist sehr wenig wasserlöslich und auch verhätnismäßig unpolar.
Alchemistenregel: Ähnliches löst Ähnliches.
CH3-CH2-CH2-CH2-CH2-CH2-CH2-CH2-OH
Die Kohlenwasserstoffkette ist hydrophob (wasserfeindlich), nur die alkoholische Hydroxylgruppe ist hydrophil (wasserliebend).

Was wurde bei den anderen Lösungsmitteln beobachtet?

Das muß ähnlich wie hier aussehen (in Petrolbenzin bzw. Cyclohexan):
http://www.ntk-landau.de/chromatographie/gleichgewichte.htm
http://www.ntk-landau.de/chromatographie/beispiele.htm

Iod verteilt sich (gemäß dem Nernstschen Verteilungsatz)
zwischen Wasser und anderen Lösungsmitteln in einem
konstanten Verhältnis. K = c1/c2
Das Iod aus dem Wasser verschwindet daher bei einmaliger Extraktion
noch nicht vollständig im Octanol.

Iod verteilt sich mit unterschiedlichen Farben und Verhältnissen
in verschiedenen Lösungsmitteln.
In organischen Lösungsmitteln wie Ethanol, Glycerin, Ether und Aceton löst es sich mit brauner Farbe, in Benzol und Toluol mit roter Farbe, in Schwefelkohlenstoff, Chloroform und Tetrachlorkohlenstoff mit violetter Farbe.
http://www.seilnacht.com/Lexikon/53Iod.htm

Einige dieser möglichen Lösungsmittel sind für den Schulunterricht
ungeeignet, wegen Brand-, Explosionsgefahr oder möglichen
Gesundheitsbeeinträchtigungen.

Geändert von BU (25.03.2006 um 18:52 Uhr)
BU ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige