Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2006, 01:42   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Trennungsverfahren! Hilfe!

Zitat:
Zitat von min03
[...]
unter euch sind sicher solche chemie und physik-freaks?!


Zitat:
Zitat von min03
[...]
1. wie sieht die mischung ihrer meinung nach aus?
Wasser + Salz -> Meerwasser
Sand + wasser vergleichbar mit Sand + Ethanol -> Motke, Peppe, Matsch, nenns wie du es willst
Sand + Wasser + Salz + Etanol (stell dir n langen abend am Strand vor..) -> auch eher wie Peppe...
Zitat:
Zitat von min03
[...]
2. wie kann die mischung getrennt werden?
2.a. welche spezifischen eigenschafen der stoffe nutzen sie zur trennung aus?
Also, nunächst kann man an folgenden denken:
Alkohol (also hier Ethanol) findet man in alkoholischen Getränken in unterschiedlichen volumenanteilen (dumm ausgedrückt). Also Bier mit 3-6 Vol% oder Apfelkorn mit so 13-16 Vol% oder andere Destilate... und da steckt schon das Schlüsselwort 'Destilation'. Je mehr Alkohol man haben will, desto öffter muss man destilieren. das Gilt im übrigen auch für Benzin/Disel/Erdöl.
zumm Salz sag ich mal: Du weist, wie ein verkalkter Wasserkocher aussieht? Auch woher das kommt? (oder ein Topf Salzwasser, aus dem das Wasser verkocht ist)
Naja, und wenn du mal den versuch machst, und etwas Sand mit Wasser übergoiest kommt dir sicher auch ne Idee, wie man das trennen kann.
Zitat:
Zitat von min03
2.b. welche physikalischen trennverfahren wenden sie an?
2.c. in welcher reihenfolge trennen sie die stoffe ab?
2.d welche geräte verwenden sie dafür?
naja, marve hat schon gute tipps gegeben...
Du findest sicher schon was. und wenn nicht, sag einfach bescheid
3. was müssen sie bei der durchführung der stofftrennung beachten?
3.a. vor welchen gefahren müssen sie sich in acht nehmen?
3.b. was tun sie zu ihrer sicherheit?
[...][/QUOTE]
Hmm.. was soll man dazu ssagen.. *g* die Mische sollte man jedenfalls nicht in massen trinken, ansonsten 'relativ' ungefährlich. Wer hat als kind nicht schonmal Sand gegessen (lekker Sandkuchen ) oder (nicht als Kind!) Alkohol zusich genommen (zB in Medizin ). Wasser und salz sind überlebenswichtig - wenn auch nicht in massen

lg

MarK

PS: war leider zu langsam

Geändert von fireman2k (20.03.2006 um 01:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige