Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.03.2006, 23:36   #5   Druckbare Version zeigen
Sumpfi Männlich
Mitglied
Beiträge: 868
AW: Glycidsäure nach IUPAC benennen

Okay...hast ja recht
Dann versuch ich mal systematisch vorzugehen, so wie man nach IUPAC diese Verbindung bestimmen würde...:
1. Stammsystem suchen! Stammsystem = ranghöchste funktionelle Gruppe...okay ich geb zu ist in dem Beispiel nun etwas blöd, ich versuchs zu erklären...
Das Stammsytem ist nämlich in dem Fall das Ringsystem! Heterocyclische Ringsysteme kannst du benennen entweder mit dem Trivialnamen (sofern er nach IUPAC zugelassen ist...), oder wenn es keinen Namen gibt für diese heterocyclische Verbindung, dann nimmst du dir das Hantzsch-Widman-System zur Hilfe. Wir haben einen gesättigtenRing der Ringgröße 3 somit bekommt er die Endung -iran. Nun haben wir als Heteroatom den Sauerstoff, den führen wir als Präfix in das Stammsystem ein. Und zwar werden diese Präfixe für die Heteroatome im Hantzsch-Widman-System als a-Terme bezeichnet. --> Oxa-. Da wir nun nicht 2 Vokale hintereinander haben wollen, entfällt das a vom a-Term, somit ergibt sich als Name für diesen heterocyclischen Ring Oxiran.

So! Nun haben wir unser heterocyclische Verbindung offiziell nach IUPAC bestimmt. An dieser heterocyclischen Verbindung haben wir nun noch etwas dranhängen, und zwar eine Carbonsäure...nämlich die einfachste = Ameisensäure. Aber in diesem Fall wo wir nur 1-C-Atom haben, das an unserm Stammsystem dranhängt, wird dies einfach als eine Carbonsäure bezeichnet. Nun müssen wir uns noch Gedanken machen wo sie an unserem heterocyclischen Ring dranhängt; bei monoheterocyclischen Ringen gehen wir vom Heteroatom aus und zählen einmal rum. Somit kommen wir zur Position 2!
Als Name ergibt sich somit Oxiran-2-carbonsäure!

Um zum Problem zu kommen des Stammsystems, was ich oben genannt habe...der heterocyclische Ring ist hier das Stammsystem, weil die funktionelle höchste Gruppe "nur" 1-C-Atom hat. So sagt man hier "-carbonsäure" (oder "-carbamid", "-carbaldehyd"...je nachdem was du halt dran hast...).
Hätten wir nun an diesem Stammsystem 2-C-Atome, dann hätten wir eine neue längste Kette, und somit wird dieser heterocyclische Ring zum Substituenten. Ich häng mal ne Grafik an und hoffe die verdeutlichst.

So nun zu deinen Namen, ganz einfach. Du kannst natürlich auch ein Oxiran als Epoxid oder auch als Ethylenoxid bezeichnen. Aber das sind nunmal Trivialnamen, die offiziell nach IUPAC nicht verwendet werden!

Edit: Ohh! Ich sehe gerade einen Fehler in deinem Beitrag, der mir vorhin nicht aufgefallen ist
Zitat:
Oxiran ist der Trivialname für Ethylenoxid
Das ist falsch! Oxiran ist der IUPAC offizielle Name! Alle anderen Namen dafür sind Trivialnamen. Wenn du heterocyclische Ringe hast, und keinen offiziellen Trivialnamen, musst du die nach Hantzsch-Widmann benennen!
Ich hoffe ich habe genug Rücksicht auf dich genommen und deinen Namen widerlegt und den von Buba und mir bestätigt
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif Oxirane.gif (2,3 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Booze may not be the answer, but it helps you to forget the question!
Why drink and drive, when you can smoke and fly?

Geändert von Sumpfi (13.03.2006 um 23:49 Uhr)
Sumpfi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige