Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.03.2006, 21:33   #12   Druckbare Version zeigen
Rahul Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.007
AW: Hybridisierung von Wasser

Genau!

Wie ich oben beschrieben habe, entsteht sp³ aus
dem Verschmelzen von einem s-Orbital und 3p-Orbitalen,
da das 4 Atomorbitale sind, entstehen auch 4 sp³-Hybridorbitale,
die möglichst voneinander wegwollen.

Hybridorbitale können prinzipiell für jedes Element entstehen, müssen
aber nicht, es ist mehr ein Trick, damit unsere Beschreibung mit der Natur
übereinstimmt.

Kohlenstoff C in Methan hat zum Beispiel auch 4 sp³-Orbitale, hier ist es ein perfekter
Tetraeder. C kann aber in anderen Verbindungen auch andere
Hybridorbitale bilden, z.B sp² oder sp, dann sind es nur 2 oder 3 Hybridorbitale.
Die restlichen p-Orbitale sind dann so wie vorher.

MfG
Rahul

PS: Wegen des Wassers solltest du dir noch mal ein gutes Buch anschauen?
Rahul ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige