Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.03.2006, 15:25   #3   Druckbare Version zeigen
Lucifer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Orbitaltheorie und Absorption

Zitat:
Um a priori den willkürlichen Charakter der Bohr’schen Hypothese bezüglich der Energiequantelung zu vermeiden, wurde die Quantenmechanik entwickelt, die das Problem löst, indem sie nicht mehr die exakte Position des Teilchens, aber seine Aufenthaltswahrscheinlichkeit in einem Punkt des Raums betrachtet. Schrödinger hat als Erstes die lineare Differentialgleichung zweiter Ordnung (Schrödinger-Gleichung) definiert, deren Lösungen es erlauben, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit des Elektrons um einen Kern zu bestimmen. Es gibt ein Gebiet im Raum, wo diese Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist (95%). Dieses Gebiet entspricht einem Volumenelement, das durch eine begrenzte Fläche bestimmt ist, die man Atomorbital nennt.
meintest du das?
Lucifer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige