Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.03.2006, 19:53   #1   Druckbare Version zeigen
webjack Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Identifizierung versch. Lösungen

hallo!

haben im Chemieunterricht als Hausaufgabe folgende Aufgabe bekommen:

Sie erhalten in vier nummerierten Reagenzgläsern Schwefelsäure, Salzsäure, Natrium- und Bariumchloridlösung der jeweiligen Stoffmengenkonzentration c= 0,1 mol/l.
Bestimmen Sie experimentell, in welchem Reagenzglas sich die betreffendeLösung befindet. Für die Identifizierung steht Ihnen neben den gegebenen Chemikalien nur noch UNITEST-Indikator zur Verfügung. (Die Verteilung der gegebenen Chemikalien auf die Reagenzgläser ist aber unbekannt.)

Beschreiben Sie Ihr Vorgehen bei der Identifizierung der Chemikalien. Ausschlussverfahren ist zulässig.




So, ich habe eine Idee, wie man das machen könnte, wäre aber sehr verbunden, wenn das mal jemand überprüfen könnte und sagen, ob das so funktioniert bzw wenn nicht, was an meinem Ansatz falsch ist.

meine Idee:

Lösungen in den Reagenzgläsern: NaCl, BaCl2, HCl, H2SO4.
Zunächst stellt man mit Hilfe von UNITEST fest, welche der beiden Substanzen die Säurelösungen befinden (UNITEST färbt sich rot). Die beiden verbleibenden Reagenzgläser enthalten folglich die Salzlösungen.

Nun mischt man jeweils jede Säurelösung mit jeder Salzlösung. Bei einer dieser Mischungen entsteht ein farbloser Niederschlag (BaSO4), bei den beiden zusammengefügten Ausgangsstoffen handelt es sich um Bariumchlorid (Unitest grün) und Schwefelsäure (Unitest rot).
Danach lässt sich mittels Ausschlussverfahren zweifellos feststellen, dass die andere Säure HCl, die andere Salzlösung NaCl ist.


Vielen Dank für Eure / Ihre Hilfe...
webjack ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige