Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.02.2006, 12:44   #1   Druckbare Version zeigen
Luziferin Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
2 Euro schmelzen

Ich habe gegen einen Freund von mir eine Wette verlohren und muss nun ein 2 Euro Stück in ein hübsches Schmelznugget verwandeln. Ich dachte dabei an ein Autogenschweißgerät als Wärmequelle und einen Porzelanschmelztiegel als Behälter. Hat jemand eine Idee auf welche Unterlage ich das flüssige Metall laufen lassen kann ohne das es die Oberfäche benetzt (sollte am Besten schön rund und eben werden)? Hält der Schmelztiegel die Wärme aus?

Bestandteile eines 2 Euro Stückes:

Silberfarbener Außenring: 75 % Kupfer, 25 % Nickel
1. gelbe Innenschicht: 75 % Kupfer, Zinn 20 % 5 % Nickel
2. gelbe Innenschicht: 12 % Nickel
3. gelbe Innenschicht: 75 % Kupfer, Zinn 20 % 5 % Nickel
Luziferin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige