Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2000, 06:55   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Pfeil

Da die Sache mit der Elektronegativität bereits Geklärt ist:

Ein Ion ist ein Atom, dessen Kernladungszahl nicht null ist. Mit anderen Worten, dass Atom hat zuviele oder zuwenig Elektronen und ist somit positiv oder negativ geladen. Ionen können auch ganze Atomgruppen sein. Bsp. Mg2+ (Magnesium ist zweiwertig)
SO42- (die Sulphatgruppe ist auch zweiwertig aber negativ)
Verbinden sich nun Magnesium und Sulphatgruppe entsteht Magnesiumsulphat, eine Ionenbindung. Bei der Ionenbindung werden Elektronen übertragen, im Unterschied zu der Atombindung, bei welcher sie nur "geteilt" werden.
Übertragen in dem Sinne, dass Magnesium zwei Elektronen (welche es zuviel hat um die Oktettregel zu erfüllen) dem Schwfelatom übergiebt. Magnesium wird demnach positiv geladen und der Schefel negativ.
Deshalb: Mg2+SO42-

[This message has been edited by Nightflyer (edited 16-10-2000).]
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige