Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2006, 20:51   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Aufgabe zum MAK-Wert

Die Aufgabenstellung ist etwas unpräsise. Da wird Gas- und Flüssigphase nicht sauber getrennt.

Zitat:
Also: Wieviel Milliliter Diethylether dürfen bei 20°C und 1000 mbar maximal in einem Labor mit 210 m³ Rauminhalt entweichen, wenn der MAK-Wert 400 ml/m³ beträgt.

Ich meine das auszurechnen scheint nicht schwer. Also 210*400 ergibt 84 L.
Rot stimmt nicht!

210 m3 x 400 ml/m3 = 84000 ml = 84 l Gas.

Zitat:
Aber warum sind mir dann noch die Molare Masse (74,1g/mol), die Dichte (0,714g/mL bei 20°C) und das molare Normvolumen gegeben?
84 l / (24 l/mol) = 3,5 mol oder

3,5 mol x 74,1 g/mol = 259,4 g oder

259,4 g / (0,714 g/ml) = 363,2 ml Flüssigkeit.

In einem Labor (Raumhöhe = 3 m, Grundfläche = 70 m2) darf also ca. 1/3 l Diethylether (flüssig) in der Luft sein.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige