Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2006, 14:32   #3   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Kalk und Pferdehaltung? Bitte helft mir...

Ich gebe Godwael recht, wenn es wirklich ungelöschter Branntkalk ist.

Der würde sich jedoch auf Grund der Feuchte der Erde selbst löschen und relativ schnell verfestigen.

Ich vermute eher, dass es sich um Kalkstein handelt, der auf Grund der scharfkantigen Steine zu den Verletzungen führt.

Die Unterscheidung läßt sich mit relativ einfachen Mitteln durchführen:

Etwas von dem Kalk mit Wasser aufschütteln, Filtrieren und mittel Trinkröhrchen in das klare Filtrat Luft einblasen. Wird es trüb ist es wirkslich Branntkalk.
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige