Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2006, 22:42   #11   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Fragen zu Molekülstrukturen

Zitat:
Zitat von Matthias86
und dann kommt es beim Ozon auch nicht zu sowas:
O=O=O, weil dann ja das mittlere O eine zweifach positive Partialladung trüge, während die beiden anderen quasi keine tragen würden, was aber nicht geht weil O3 neutral ist.
Daher sieht es so aus:
O=O-O (jetzt wäre es gut wenn man die freien EP dazumachen könnte)
weil so das eine O ne einfache positive und das andere O ne einfache negative Partalladung tragen und das als ganzes betrachtet 0 ergibt.

ist das so?
oh man, wenn das jetzt stimmt mach ich nen sekt auf...
Der Sekt muss noch 'ne Rund zu bleiben.
O=O=O ginge ladungstechnisch schon; wäre neutral.
Das Problem hier ist , dass nicht genug Orbitale da sind, um die 10 Elektronen um das mittlere O aufzunehmen. Sind nur vier da, die maximal 2 Elektronen aufnehmen können, was "Platz" für 8 Elektronen bedeutet. --> O=O+-O-.

Ein cyclisches O3 ginge theoretisch auch, da ist aber die Ringspannung vor.

Edit: zu spät
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige