Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2006, 18:26   #4   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Energieabgabe von Dampf

Bei niedrigerem Druck hat der Dampf eine höhere Verdampfungsenthalpie aber auch eine niedrigere Temperatur.


Die Aufheizzeit läßt sich in Näherung berechnen zu:

ln (Dt/Dt0=-k*A*T/ (cp*m)

Darin sind: Dt0 die Temperaturdifferenz (Dampftemperatur - Behältertemperatur) bei Heizbeginn

Darin sind: Dt die Temperaturdifferenz (Dampftemperatur - Behältertemperatur) zum Zeitpunkt T
T die Aufheizzeit
k die Wärmeübergangszahl
A die Heizfläche
cp die spezifische Wärmekapazität von Behälter + Füllung
m die aufzuheizende Masse

Wenn nun die Dampftemperatur kleiner wird, wird auch die Temperaturdifferenz (als Triebkraft für den Wärmeübergang) kleiner - damit steigt die Aufheizzeit.
Es wird jedoch trotz der höheren zeit nicht mehr Dampf verbraucht, oder nur unwesentlich mehr.

Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige