Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.01.2006, 21:35   #24   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Bariumcarbonat, Reaktionsgleichung

Zitat:
wer sagt bitte das ich naturwissenschaften nicht brauche??ich brauche nur kein chemie.....
Mhmm, wie gut, das es so schrecklich viel ohne Chemie gibt Viel Spaß bei eventuellen späteren Vorhaben.

Zitat:
außerdem is das viel zuwissenschaftlich erklärt und nich auf niveau von schülern gemacht....ich hab zufälliug kein studium und geh noch zur schule........
Was heißt da bitte "zu wissenschaftlich" erklärt?
Was wäre wenn "schülergerecht"? Hugo besitzt ein Elektron. Vergesst Elektron, das ist zu wissenschaftlich. Hugo besitzt irgendwas. Hugo will "irgendwas" loswerden. Jetzt gibt es Elemente, ne halt, vergesst Elemente, das is auch zu wissenschaftlich, Leute, die nehmen das gerne ab.


Und wenn man nicht mal bereit ist, sich auf die Erklärung von C2H5OH einzulassen, was willste dann überhaupt erklärt haben? Die einzigen Fachbegriffe, die ich in seiner Erklärung finde sind "Dissoziation", "Proton" und "Ionen".
Mit sowas muss man sich halt anfreunden und das lernen, anders gehts nicht. Und ein Chemielehrer, der solche Sachverhältnisse ohne Anwendung dieser "Fachbegriffe" vermittelt, hat meiner Meinung nach seinen Beruf verfehlt.

Und dann diese "Erwartungshaltung". Nehmt doch einfach mal ein paar Sachen als gegeben hin...es erwartet doch keiner von euch, das ihr eine Doktorarbeit über Protonen (oder was auch immer) schreiben zu können
Und im Vorraus wissen müsst ihr auch nichts...die Schule ist siw zum lernen da. Wär ja noch schöner, wenn man schon vorher alles wüsste.

*verständnisloskopfschüttel*

Geändert von kaliumcyanid (27.01.2006 um 21:45 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige