Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.01.2006, 21:29   #5   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Vortrag über Sprengstoffe

gib doch son kleinen geschichtlichen überflug über die verwendung und herstellung von sprengstoffen... wie se angewendet werden, welche früher benutzt wurden, warum nun andere eingesetzt werden (sicherheit, sprengwirkung, etc.)
dazu dann wie die für gewöhnlich hergestellt werden können (keine genauen reaktionsvorschriften (nich dass einer das nachmacht) sondern z.B. nur nitrierung...
vllt. sollteste auch noch dinge wie detonationsgeschwindigkeit, bleiblockausbauchung, schlagempfindlichkeit usw. erläutern, die in verbindung mit sprengstoffen von hoher relevanz sind...

solltest aber auf jeden fall erwähnen, dass zwar manche sprengstoffe (z.B. TNT) relativ ungefährlich herstellbar sind, man diese aber nur mit initialzündern zur detonation bringen, die extrem sensibel und daher auch für laien (auch solche, die sich selber für experten halten, weil sie schon 5mal überlebt haben) unkalkulierbar sind...

ich weiß zwar nicht, wie dein chemielehrer das sieht, aber du könntest evtl. ein paar körnchen silberacetylid zur detonation bringen (vorher aber anweisung geben, den mund zu öffnen.... sonst kann das trommelfell zu schaden kommen)

der versuch schindet bei deinen mitschülern eindruck und somit bekommst du mehr aufmerksamtkeit und interesse...
das geht allerdings nur, wenn dein chemielehrer damit einverstanden ist und dir dabei hilft oder ggf. den versuch selber durchführt...

katastrophen schinden für gewöhnlich auch eindruck, also ruhig nen paar mit einbeziehen in den vortrag
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige