Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2006, 18:43   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: D-Orbitale in MO-Diagrammen

Es ginge im Prinzip völlig analog.
Wenn man mal das Mischen von Orbitalen weg läßt (kann man eigentlich eh nur berechnen), dann ist ähnlich wie bei den p-Orbitalen lediglich auf die Orientierung der Orbitale zu achten. Aus einem dz2 kann man entweder eine sigma- oder pi-Bindung konstruieren.
Bei den übrigen kämen wohl immer delta-Bindungen raus.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige