Anzeige


Thema: Manganometrie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.01.2006, 17:35   #1   Druckbare Version zeigen
smartie08 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 45
Manganometrie

Hallo,
ich habe Frage zur Manganometrie. Zur Bestimmung des Gehaltes an oxidierbaren Substanzen haben wir eine Rücktitration durchgeführt. Zunachst haben wir Kaliumpermanganat im Überschuss zugegeben (c=0,001mol/L) und anschließend das gleiche Volumen an Oxalsäure c=0,0025mol/L. Anschließend wurde mit Kaliumpermanganat rücktitriert. Konkret bezieht sich meine Frage auf die Bestimmung der Konzentration der oxidierbaren Substanzen.
Es soll gelten:
n(oxidierbar) = ntitriert(MnO4-)

Aber wie ist dieses zu belegen?

Da das Konzentrationsverhältnis von Oxalsäure und Kaliumpermanganat 5 zu 2 beträgt und die Reaktionsgleichungen

5 HOOCCOOH + 2,5 O2 -> 10 CO2 +5 H2O + 10 e-
2 Mn7+ + 10 e- -> 2 Mn2+

lauten, gilt:

n(Oxalsäure)Rest = n(MnO4-)titriert
n(MnO4-)Rest = n0(Ox) - n(Oxalsäure)Rest
n(oxidierbar) = n0(MnO4-)- n(MnO4-)Rest

wenn ich dieses jedoch mit simplen Zahlen im Kopf durchrechne, kommt dieses nicht hin. Wenn man annimmt, dass 4mol titriert werden und die Anfangsstoffmenge von Oxalsäure 5mol und von Permanganat-Ionen 2mol ist, dann kommt für die oxidierbaren Substanzen 1mol statt 4 mol heraus.

Weiß jemand, was ich falsch gerechnet habe? Vielen Dank für eure Hilfe.

smartie
smartie08 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige