Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.01.2006, 17:24   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Komplexverbindungen

Zitat:
Zitat von Utopia
a)A enthält w(Co)=0,2203 Cobalt, w(H)=0,0678 Wasserstoff, w(Cl)=0,3976 und w(N)=0,3143 Stickstoff.
Das sind ja Massenanteile, kannst du dann mit der Summenformel nachrechnen. (Hab ich jetzt nicht getan.)

Zitat:
b)mit verdünnter wässriger natronlauge reagiert A bei raumtemperatur nicht, erst beimkochen mit konzentrierter natronlauge wird ammoniak freigesetzt.
Soll wohl zeigen, dass Ammoniak als Ligand gebunden ist.

Zitat:
c)mit einer wässrigen silbernitratlsg. ergibt A silberchlorid sowie eine einkernige chloridfreie cobalt-verbindung.
Das ist eben der Nachweis, dass Chlorid als Gegenion vorliegt.

Zitat:
d)in wässriger lsg. dissoziiert 1 mol A in 4 mol ionen; die elektrische leitfähigkeit der lsg entspricht der eines elektrolyten vom typ K^3+ / 3x- (k= kationen; x=anion).
Das passt auch, denn es liegt ja bei Auflösung folgende Ionen vor: [Co(NH3)6]3+ und 3 Cl-
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige