Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.01.2006, 00:33   #4   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.635
AW: Kleine Verständnisfragen

Zitat:
Zitat von DuDe
Hallo,
1.) ich hab ne Frage zum idealen Gasgesetz:
Dieses soll ja immer 1 = pV/(RT) sein.
Das stimmt nicht.

n = pV/(RT) bzw. pV = nRT

Oder für ein gegebenes n

konst. = pV/(RT)

Zitat:
Allerdings haben Gase ein Eigenvolumen, das mit steigendem Druck zunimmt, da die Teilchen dann in kleinerem Raum nicht komprimiert werden können und mehr Volumen einnehmen
Warum sollte das Eigenvolumen zunehmen ?
Wenn das Gas sehr stark komprimiert wird, kommt man entweder in die kondensierte Phase oder es tritt nichtideales Verhalten ein.

Für beide Fälle ist die ideale Gasgleichung nicht mehr anzuwenden.
Zitat:
3.) Die Arrhenius-Gleichung beschreibt die Temperaturabängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit. Hier kommt keine Konzentration in der Gleichung vor, ich frag mich jetzt, wozu die ganzen Geschwindigkeitgleichungen von 0., 1., 2. Ordnungen dann gut sind, ich mein, wo besteht ein Zusammenhang, was ist der Unterschied? Man kann doch die Geschwindigkeit auch mit den Geschwindigkeitsgleichungen der jeweiligen Ordnung ausrechnen
Das stimmt so auch nicht.
Mit den Geschwindigkeitsgesetzen bestimmt man die Reaktionsgeschwindigkeiten (Geschwindigkeit des Umsatzes, der konzetrationesabhängig ist). Die Arrhenius-Gleichung beschreibt die Temperaturabhängigkeit von Geschwindigkeitskonstanten. Das ist etwas anderes. Konzentrationen müssen hier nicht auftreten, weil es nicht um die Konzentrationsabhängigkeit geht, sondern um die Änderung der Geschwindigkeitskonstanten bei gleicher Konzentration. die Konzentrationen würden sich im Prinzip also eh rauskürzen.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige