Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2006, 15:12   #8   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Iod und Magnesium?

Mg wird oxidiert und I wird reduziert, die Reaktion verläuft analog der von Ca mit Cl2
also sieht die unausgeglichene gesamtreaktion folgend aus:
x Mg + x I2 --> x MgxIx

ausgleichen musst du noch selber aber das ist hinzubekommen, es gibt nur jeweils eine oxidationszahl die in frage kommt... bedenke: iod wird reduziert (in diesem fall NICHT oxidiert)

zur Reaktion von Mg und I2 gibt es auch einen schönen praktischen versuch. wenn man den einmal gesehen hat, bleibt einem die reaktion viel länger in erinnerung. fragt euren chemielehrer mal, ob er das machen kann.

es werden in stöchiometrischem verhältnis Mg und I2 pulverisiert und vermengt auf eine feuerfeste platte gegeben. dann gibt man 1-2 tropfen wasser hinzu, nach kurzer zeit entzündet sich der haufen unter bildung von violetten dämpfen des iod

damit der funktioniert sollte das Magnesium relativ neu und nicht stark oxidiert sein.
das geheimnis der sache ist reaktion Mg + 2H2O --> H2 + Mg(OH)2
dabei wird kurzfristig genug reaktionsenthalpie frei, um die aktivierungsenergie für die reaktion von magnesium und iod zu liefern.

Geändert von Doenertier86 (06.01.2006 um 15:17 Uhr)
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige