Anzeige


Thema: Hausaufgaben
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.2006, 01:24   #12   Druckbare Version zeigen
Doenertier86 Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Hausaufgaben

zu 2c und 3d...
ammoniak reagiert in wasser zu NH4+ und OH-
das hat die folgen, dass der indikator ein alkalisches mileu anzeigt (OH-) und dass durch die vorhandenen ionen die elektrische leitfähigkeit zunimmt, in flüssigem ammoniak (NH3) hingegen liegen keine ionen vor

zu 2b und 3b)
wasser besteht ja bekannterweise aus einem sauerstoffatom, an den zwei wasserstoffe gebunden sind, der bindungswinkel beträgt 104,5°
ammoniak ist pyramidal aufgebaut, dabei sind an einem stickstoff drei wasserstoffe gebunden. beim ammoniak kann man eine pyramidale inversion (regenschirmeffekt) beobachten... (ne strukturskizze findst bestimmt, dann kannste dir das besser vorstellen) denn der stickstoff schwingt frei durch die trigonale ebene der wasserstoffe...

zum vergleich der dipolmomente: wasser ein zwei freie elektronenpaare, ammoniak eins, diese sitzen jeweils am elektronegativerem atom
beim wasser ist der sauerstoff partial negativ und die sauerstoffe partial positiv geladen, dadurch können sich wasserstoffbrückenbindungen ausbilden...
beim ammoniak ist es ebenso, allerdings sind die dipol-dipol-wechselwirkungen da schwächer...


zu der pyramidalen inversion hab ich ne frage...
kann man beim ammoniak nen bindungswinkel angeben? bzw. nen minimalen?(also höchste streckung des moleküls) oder hängt das nur von der temperatur ab?
Doenertier86 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige