Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.12.2005, 17:44   #11   Druckbare Version zeigen
dissectional Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Hat der Wasserstand Auswirkungen auf Stoffkonzentrationen?

1. wo hast du die probe genommen? wasserproben nimmt man, indem man nur von der oberfläche was abnimmt (also nicht 10 meter tief rein mit der kelle)
2. hat es an dem tag der probenahme oder gar während dessen geregnet?
3. wasserstand...hmm...daraus kannst du keine schlüsse ziehen. kann ja sein, dass ein einleiter auf einmal mehr einleitet, oder dass das wasser woanders her kommt.


und final:

nicht der wasserstand hat einen einfluss auf die konzentrationen, sondern die durchflussmenge!!
auf den wasserstand achtet bei der gewässerüberwachung niemand auf die durchflussmenge schon eher.

aber was genau willst du wissen? also du hast ne wasserprobe! was willst du wissen? wie die qualität des wassers ist, ob jemand was eingeleitet hat, oder irgendwas anderes??


willst du wissen, ob aus dem sediment was ins wasser geht, so musst du neben der wasserprobe auch das sediment beproben und analysieren.


aber genrell sind die konzentrationen nach einem regenfall schon geringer, das ist ja logisch....man könnte sagen, dass ein erhöter stand fast immer auch eine niedrigere konzentration mit sich bringt...aber das ist nicht 100% sicher und naja...aus qualitätssichernder sicht ist diese aussage fürn hohlen zahn!
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
dissectional ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige