Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.12.2005, 15:36   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: rechnen mit dem kl von AgCl

Das mit dem 10-8mol/l ist richtig. In einer "stinknormalen" gesättigten AgCl-Lösung ist c(Ag+) = 10-5mol/l, also um drei Größenordnungen höher.

Das mit der Bildung von Dichloroargentat ist bei ner Chloridkonzentration von 0.01 mol/l so gering, daß es erst mal keine Rolle spielt und außerdem von Aufgabensteller bestimmt nicht gefragt. Prinzipiell müßte man das natürlich miteinbeziehen, wie auch die zusätzliche Chloridionenmenge aus dem bißchen gelösten AgCl - aber das sind alles Dinge in den hinteren Nachkommastellen. Und es ergäbe ein komplexes Gleichungssystem mit mehreren Unbekannten unter Einbeziehung der Komplexbildungskonstanten von Dichloroargentat (bei dessen Bildung ja c(Ag+) in der Lösung erhöht, aber c(Cl-) verringert wird!) und pipapo. Äbääh. Net machen.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige