Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.12.2005, 16:36   #20   Druckbare Version zeigen
dissectional Männlich
Mitglied
Beiträge: 167
AW: Umkristallisation Problem

Zitat:
Zitat von kamikazefisch
das mit dem absaugen ist aber auch mit vorsicht zu genießen. denn wie jeder weiß sinkt im vakuum die siedetemperatur von flüssigkeiten. wenn man nun ein etwas niedrig siedendes lömi nimmt (z.b. MeOH) kann es leicht passieren, das das lömi schon in der nutsche zu schnell verdampft und der kram trotzdem ausfällt! bei wasser wird das problem wohl eher nich so kritisch sein....

schonmal mim löslichkeitsversuch probiert. ein halbes gramm in ein reagenzglas geben und immer in 0.5ml schritten dein lömi zugeben und zwischendrin probieren ob sichs in der zugegebenen menge in der siedehitze löst und obs auch zum richtigen zeitpunkt wieder rauskommt.dann kannst du mit dem erhaltenen verhältnis auf dein gesamtrohprodukt hochrechnen... is besser als so ne literaturaussage....

frohe weihnachten!

tobi
das kommt ja immer auf die arbeitschvorschrift an. als wir das vor unserer prüfung immer geübt haben(man kocht ja vor ner praktischen prüfung fast täglich irgendwas), mussten wir immer das löslichkeitsprodukt bestimmen, in der prüfung allerdings, war die menge an LM vorgegeben.

aber wenn ich zu wenig LM nehme, dann löst sich ja vorher beim erhitzen schon nicht alles. oder meinst du, dass wir das maximale Löslichkeitsprodukt bestimmen sollen...also quasi noch mehr LM zugeben sollen, so lange, bis nicht mehr alles beim abkühlen ausfällt?? hmm....
__________________
DUDE foundation (c)2004 - "Chill Ma 'n Bisschen"
dissectional ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige