Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2005, 20:10   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Neutralisation

Leider nein.

Also, da ich selbst Lehrer bin, versuch ich dir das dann so zu zeigen, wie ich das immer mit meinen Schülern mache :

zuerst stellt man eine Wortgleichung auf. Dazu braucht man nur das chemische Grundwissen darüber, wie welche Stoffe miteinander reagieren. Wenn man begriffen hat, dass Schwefelsäure eine Säure ist und Aluminiumhydroxid als Base fungieren kann, weiss man auch, dass es hier um eine Neutralisation geht. Bei einer Neutralisation entstehen Wasser und ein Salz. Ds Salz setzt sich zusammen aus einem Metall (hier kommt nur Aluminium in Frage) und einem Nichtmetall bzw einer nichtmetallischen Atomgruppe, welche aus der Säure stammt (hier die Schwefelsäure, die von ihr angeleiteten Salze sind die Sulfate). Also entstehen Wasser und Aluminiumsulfat :

Aluminiumhydroxid + Schwefelsäure --> Aluminiumsulfat und Wasser

dann setzt man die entsprechenden Formeln ein :

Al(OH)3+H2SO4 --> Al2(SO4)3+H2O.

Warum die Formel des Aluminiumsulfates so lautet, wie ich sie geschrieben habe, wird ersichtlich aus den Wertigkeiten : das Aluminium ist dreiwertig (es steht in der 3. Hauptgruppe des PS) und die Sulfatgruppe ist zweiwertig.

Jetzt muss die Gleichung da oben nur noch ausgeglichen werden; d.h. man setzt Koeffizienten ein die so gewählt sein müssen, dass von jedem Element vor und nach der Reaktion die gleiche Zahl Atome vorliegen - sonst wäre das Gesetz von der Erhaltung der Masse nicht verifiziert :

2 Al(OH)3+ 3 H2SO4 --> Al2(SO4)3+6 H2O.

klarer so ?

lg

EDIT Da ist wohl was editiert worden in der Zwischenzeit ?!
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige