Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2005, 17:33   #5   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
AW: Temperaturabhängikeit der Entropie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied
Vielleicht wäre es nützlich, wenn Sie mir Ihre Aufgabenstellung im Originaltext mitteilen würden.
Wenn die Aufgabe z. B. der "Hochofenpraxis" entsprechen soll : Warum gehen Sie von FeO und nicht von Fe2O3 aus ?
Ich wollte eigentlich das Potenzial der der Reaktion FeO + CO <=> Fe + CO2 unter den Umständen die im Hochofen herrschen berechnen, d.h., bei T=1000°C. Ich habe mir dabei gedacht, dass die Konzentration des Kohlensoffmonooxids und des Kohlenstoffdioxids maßgeblich von dem Boudouard-Gleichgewicht beeinflusst werden würden und dieses deshalb mit einbezogen.


Wie rechnet man mit mehreren Gleichgewichtskonstanten? Wie man, wenn eine Gleichgewichtskonstante bekannt ist, diese für eine andere Temperatur umrechnet, ist mir bekannt. Auch, unter der Kenntnis des Potenzials, wüsste ich, wie man K ausrechnet. Aber wie macht man das, wenn man dieses nicht weiß?
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige