Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2005, 23:21   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wasserhärte - Kinetik und Energetik

ad 1) Ja.

ad 2) Wie meinst du das ? Es sind durchaus GG Reaktionen. Aber das Calcium und das Sulfat kommen beispielsweise ins Wasser hinein dadurch, dass Regenwasser durch den Boden sickert und auf Gestein stösst, welches Calciumsulfat enthält. Ein wenig davon löst sich im Wasser. Das Calciumsulfat ist zwar schlecht löslich in Wasser, aber es kommt andauernd frisches Wasser nach, so dass mehr und mehr von dem Sulfat ausgewaschen werden kann. Magnesiumsulfat kommt in der Natur beispielsweise als Epsomit vor. Ist direkt wasserlöslich. Dolomit (Calciummagnesiumcarbonat) ist auch ein häufiges gesteinsbildendes Mineral (Kalkalpen !), durch Wasser und Kohlendioxid bildet sich lösliches Hydrogencarbonat, eine weiterer Weg, über den Calcium ins Wasser gelangt. Sulfate entstehen durch Verwitterung sulfidischer Mineralien. So kann z.B. an einer Stelle lösliches Sulfat ausgewaschen werden, an anderer Stellen Calcium. Vermengen sich die beiden Wasser kann je nach Konzentration dann das schwerlösliche Calciumsulfat ausfallen (wenn dessen Löslichkeitsprodukt überschritten wird)

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige