Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2005, 19:30   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: asymmetrisches C-Atom - anomeres C-Atom

Okay, danke, das ist jetzt einigermaßen klar, nur habe ich noch eine Frage:
bei der Saccharose ist doch die O-glykosidische Bindung über die beiden anomeren C-Atome. Das würde ja aber bedeuten, dass es an den beiden anomeren C-Atomen jeweils vier verschiedene Substituenten gibt. Bei dem anomeren C-Atom des linken alpha-D-Glucose-Moleküls (das anomere C-Atom ist dort ja rechts) gibt es einmal das O (über das die O-glykosidische Bindung geht), einmal ein C (das nächste im Ring), einmal ein H und nochmal ein O. Dann wäre es aber laut der Definition kein anomeres C-Atom mehr.
Was habe ich da jetzt nicht beachtet? Ich komm einfach nicht drauf. Ist wahrscheinlich wieder etwas total simples und wenn ich die Antwort kenne, werde ich mich wundern, wieso ich da nicht auch drauf kam.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige