Anzeige


Thema: Zink und Iod
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.12.2005, 23:00   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zink und Iod

Hallo,
danke dafür dass Sie sich Zeit nehmen meine Frage zu lesen. Ich hoffe Sie können mir helfen. Wir haben ein Versuch gemacht mit dem Ziel eine Summeformel für eine zinkiodid- Verbindung zu bestimmen. Die Ausgangsstoffe Zn und I2 wurden gewogen, die sollten unter Wärmezufuhr (Sandbad ca 100°C ) reagieren (ein wenig reines H2O wurde dazugegeben)und danach hat man wieder gewogen und jeweils die Masse die reagiert hat ausgerechnet. Man ging davon aus dass all Iod reagiert hatte (Nachweis mit Stärke.)

Resultat: m(Zn)= 0,10536 g und m(I)= 0,11926 g. Mit der Formel n=m/M kriegt man für
n(Zn) = 0,10536 g / 65,37 = 0,0016 mol und
n(I) = 0,11926 / 126,90 = 0,00094.

Das bedeutet dass es mehr Zink reagiert als Iod und dass kann nicht sein. man sollte doch zu ZnI2 gelangen, oder ? (Zn (2+) und 2 I (2-)) . Meine frage ist mit was und zu was hat denn Zink reagiert?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige