Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2005, 15:47   #9   Druckbare Version zeigen
betahain Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Bindungsverhältnisse von SF6 und PCl5 - Vormals Ionenbindung

Vielen Dank. Rein diesbezüglich ist alles geklärt. Wenn man also mal von der unkomplizierteren Variante ausgeht, kommt das so wohl ganz gut hin, nur was ist jetzt mit der Verbindung von Nitrobenzol (NO2 wenn ich mich nicht irre)? Auch da kann man selbstverständlich die Oktettregel vergessen, nur die Darstellung die mir vorliegt hätte ich noch ganz gerne nach Möglichkeit bestätigt/widerlegt und erläutert:

N steht mittig und hat eine Einfachbindung zu einem O, welches wiederum von zwei freien Elektronenpaaren ud einem einzelnen Elektron "umgeben" ist. Zur anderen Seite hat das N eine Doppelbindung zu dem zweiten O, welches außerdem noch zwei freie Elektronenpaare aufweist.

Kann man das so machen? Welcher Regel unter Einbeziehung welcher Faktoren bedient man sich da? Hat Elektronegativität damit etwas direkt zu tun??
betahain ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige