Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2005, 11:05   #6   Druckbare Version zeigen
kondee Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Ameisensäure in fester Formulierung?

Zitat:
Zitat von Edgar
Ein Salz (Formiat) verwenden.
Du mischst die säure doch nicht wegen ihrer Säurewirkung, sondern aus anderen Gründen zu, nehme ich an.
Am besten beschreibst du mal den sinn dieser Beimengung.
Erstmal vielen Dank für euer Interesse am Thema.

Also, ich hab mit der Fütterung an sich nichts zu tun aber meine Informationen sind folgende:
In der Schweinemast wird Ameisensäure dem Futter beigemischt, um den Aufschluss des Futters im Verdauungstrakt der Schweine zu fördern. D.h. bei gleicher Futtermittelmenge können die Schweine einfach mehr Nährstoffe des Futters verwerten. Sie werden also schneller fett bei gleichbleibendem Futermitteleinsatz, wenn Ameisensäure in reiner Form beigemischt wird.
Ob Ameisensäure zugelassenes Futtermittel ist kann uns hier im Prinzip egal sein.
Ein Salz scheidet definitiv aus, wurde mir gesagt, denn das war auch meine erste Idee.
Die Säure soll also nur in ein Trägermedium eingebettet werden, ohne sie chemisch zu verändern, um dann im Magen wieder frei verfügbar zu sein.
Was haltet Ihr von Aerosil (vgl. Pulverisierter Alkohol http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=23010&highlight=pulverisierter+Alkohol)?

Beste Grüße
kondee
kondee ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige