Anzeige


Thema: Dipolmoment
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2002, 19:09   #18   Druckbare Version zeigen
doppelelch  
Mitglied
Beiträge: 1.621
OK...ich sehe es gerade...wir scheinen da tasächlich etwas aneinander vorbeizureden.

Deine Methode scheint hilfreich zu sein, wenn es um die betragsmäßige Bestimmung eines Dipolmomentes geht. Insofern ist die von Dir dargelegte Methode natürlich die genauere. Ist quasi ne Vektoraddition.
(Ich denke da z.B. an die Bestimmung des Dipolmomentes im Falle des Ammoniakmoleküls).

Meine reicht völlig aus, wenn es nur darum gehen soll zu beurteilen, ob ein Molekül insgesamt ein Dipolmoment aufweist oder nicht.

Damit sind wieder alle Klarheiten beseitigt *g.

Gruß

de
__________________
"Nichts ist konfus. Ausgenommen der Geist"
(René Margritte)

Geändert von doppelelch (20.02.2002 um 19:12 Uhr)
doppelelch ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige