Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2005, 23:57   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Bindungsverhältnisse von SF6 und PCl5 - Vormals Ionenbindung

Ist dir klar, mit welcher Art Bindung du es in den genannten Verbindungen zu tun hast ? SF6 und PCl5 sind beide kovalente Moleküle. Ersteres hat eine oktaedrische, letzteres eine trigonal-bipyramidale Struktur. Es handelt sich also nicht um ionische Verbindungen. In Ionenverbindungen liegen die elektrisch geladenen Teilchen in einem geometrisch geordneten Verband, einem Ionengitter vor. Das ist was grundlegend anderes als ein Molekül...
Die Sache mit der Oktettexpansion (Oktetterweiterung) die für Elemente unterhalb der zweiten Periode möglich wird liegt daran, dass die Energien der (unbesetzten) d Orbitale näher an den Valenzorbitalen sind und somit an den Bindungsschemata beteiligt werden können. Bei Sauerstoff oder Stickstoff bspw sind die Energien der d-Orbitale noch zu hoch, so dass hier mit 8 Valenzelektronen Schluss ist.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige