Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2005, 18:35   #23   Druckbare Version zeigen
belsan Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.635
AW: Sinn und Unsinn des Salzbegriffs

Ok. Diesen Standpunkt muss ich akzeptieren, obwohl ich ihn als wenig hilfreich und wenig befriedigend empfinde.
Vehemente Kritik mit diffuser Alternative nimmt die Chance einer Reflexion und hinterläßt einen faden Beigeschmack.
Persönlich bin ich sehr für die Überprüfung eventuell überkommener Ansichten, zumal sie durch die didaktische Reduktion der Reduktion von zusammengefassten Übersichten nun nicht gerade besser werden, wovor man ja auch selbst nicht gefeit ist.

Einen rein stoffchemisch orientierten Unterricht, halt ich weder für interessant noch lehrreich.
Ebenso wenig halte ich eine völlige Freigabe der Lerninhalte für nützlich (ein Lehrer hat im Prinzip schon große Freiheiten darin wie er was vermittelt und wo er die Schwerpunkte setzt).
Zum einen ist für die Schüler, die das Fach weiterbetreiben wollen, die Kenntnis der einschlägigen Terminologie und Konzepte schon notwendig, zum anderen möchte ich mir nicht vorstellen was dabei rauskommt, wenn auch fachlich schlecht ausgebildete Lehrer einfach mal drauf los lehren. So bitter es ist, da sind mir unverstandene und schlecht vorgetragene Regeln lieber, wenn man dann das Fach nicht ohnehin besser weg läßt. Aber das ist meine persönliche, wenig hilfreiche Ansicht.
__________________
Gruß belsan

Fachfragen bitte im Forum stellen und nicht per PN.

Geändert von belsan (22.11.2005 um 18:47 Uhr)
belsan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige