Anzeige


Thema: Gasreduktion
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2005, 12:31   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gasreduktion

OK, du hast recht; ich konkretisiere:

Die Gase enstehen in wässriger Lösung bei einer Elektrolyse und bilden Gasbläschen. Die Gasbläschen stören dann im Verlauf der Messung eine ungestörte homogene Ausbreitung von Schallwellen im Wasser und verzerren die Messergebnisse auf eine Art und Weise, die man nur schlecht wieder rausrechnen kann. Dummerweise darf dabei auch der Leitwert des Wassers nur geringfügig geändert werden.
Bisherige Versuche wurden mit Katalysatoren gemacht, die sind aber, sofern sie auf Metallen der Platin-Gruppe basieren, ziemlich teuer und "verbrauchen" sich.
Wenn's dazu eine elegantere Lösung gäbe wäre das für unsere Messungen ziemlich gut.

Danke aber erstma an dieser Stelle für's Mitdenken und Mitlösen.


bugdom
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige