Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.11.2005, 21:48   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Wasserhärte - Kinetik und Energetik

Zitat:
Zitat von apeX
Ich bin zur Zeit in der 12. Klasse mit Chemie LK und schreibe in dem Fach meine Facharbeit. Die Themen wurden verlost und ich hab "Die kinetische und energetische Betrachtung chemischer Reaktionen am Beispiel der Wasserhärte" bekommen.
Hallo und willkommen im Forum.

Ich an deiner Stelle würde mich erst mal schlau machen über den Begriff der (temporären und permanenten) Wasserhärte und mich umsehen nach den Verfahren, diese zu bestimmen (etwa komplexometrische Titration, Fertigtests schon mal einlegen und so weiter, brauchen wirst du die sowieso).

Dann würde ich mich aufregen über meinen Lehrer, und zwar aus zwei Gründen :

1) werden nirgendwo auf der Welt die Themata für Diplom- oder Doktorarbeiten verlost. Warum dann Facharbeitsthemen Egal auf welchem Niveau, man muss doch als Schüler oder Student in der Lage sein, sein Thema auszuwählen. Nur so ist doch eine gewisse Motivation -nenn sie meintwegen Liebe- zum Thema gewährleistet. Scheint mir elementar.

2) Das abgelutschte Thema der Wasserhärte "energetisch" und vor allem "kinetisch" (!) aufpeppen zu wollen zeugt von äusserster Phantasielosigkeit. Zur Energetik (Thermodynamik) hast du in einem halben Abschnitt alles gesagt. Im schroffen Gegensatz dazu bezweifle ich, dass du zur Kinetik überhaupt was findest, das niveaugerecht ist ....es sei denn du willst dich in die Einzelheiten der Mg,Ca usw Speziierung in Wässern vertiefen...apparativ ist eine Schule da auch überfordert.

Also du siehst : das Thema hat es in sich, weil da jemand allerlei in den Titel hineingepackt hat ohne selbst recht zu wissen wie und wohin das gehen soll. So wirkt das auf mich.

Also tritt dem Lehrer mal in den Hintern in meinem Namen und mach das Beste draus.

toitoitoi
lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige